Vorteile Autogas

Die Anwendung von Autogas bietet gegenüber herkömmlichen Kraftstoffen eine Reihe von Vorteilen wodurch der Umstieg eine attraktive Alternative darstellt. Durch die neuartige Autogas Technologie wird eine erhebliche Reduktion des Kraftstoffverbrauches gewährleistet. Dieser Umstand ermöglicht im Vergleich zur Erdölnutzung eine wesentlich höhere und langzeitige Versorgungssicherheit.

Ein weiterer Vorteil dieser Technik stellt die Tatsache dar, dass Autogas für alle aktuell genutzten Varianten des Ottomotors einsetzbar ist, hierfür sind lediglich einige Modifikationen am Fahrzeug erforderlich, mechanische Veränderungen des Motor sind dabei jedoch nicht nötig.

Die Viskosität des Autogases ist mit der von Benzin vergleichbar, beide sind flüssig und können deshalb auf ähnliche Weise getankt werden. Diese Übereinstimmung der Eigenschaften beider Kraftstoffe erlaubt es dass die Infrastruktur der Benzinversorger ebenfalls für die Autogasverteilung genutzt werden kann. Derzeit kann das Autogas bereits an etwa 1000 Tankstellen im Bundesgebiet genutzt werden, das Tankstellennetz wird ständig vergrößert und ausgeweitet um eine stetig steigende Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Des Weiteren kann man durch einen Umstieg von Benzin auf Autogas einen beachtlichen Beitrag zur Umweltentlastung leisten. Der Schadstoffausstoß des Straßenverkehrs ist wesentlich für negative Umwelteffekte wie z.B. Smog oder den Treibhauseffekt verantwortlich. Durch die Nutzung von Autogas kann die Emittierung der dafür verantwortlichen Gase, wie Schwefeloxid und CO2, erheblich vermindert und somit die Gefahr von Umweltschädigungen beträchtlich reduziert werden.

Darüber hinaus weisen Antriebsaggregate unter Verwendung von Autogas auch Vorteile im gesundheitlichen Bereich auf, da der Ausstoß gesundheitsschädliche Abgase wie Benzol, Aldehyde und PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) deutlich gesenkt wird.

 

 

 

 

 


 
 
Google


PDA